Die besten Tipps gegen schlechte Laune
Was hilft gegen schlechte Stimmung?

Was wirklich gegen schlechte Laune hilft – ich verrate Euch meine besten Tipps gegen Stimmungstiefs.

Schlechte Laune lässt sich schnell vertreiben

Schlechte Laune lässt sich schnell vertreiben (Foto: chaoss | Shutterstock)

Wenn kennt das nicht? Egal, wie sonnig das Gemüt ist, ab und zu holt einen einfach die schlechte Laune ein. Manchmal gibt es einen ganz konkreten Anlass, manchmal viele kleine Sorgen und Probleme und manchmal ist man einfach schlecht drauf, ohne überhaupt zu wissen warum.

Solange solche Tage sich nicht häufen und man von seinen Gefühlen nicht erdrückt wird, ist das auch gar nichts Besorgnis erregendes. Kein Mensch ist immer gut drauf. Und emotionale Hochs funktionieren nur dann, wenn es auch Tiefs gibt. Ich verrate euch heute meine Tricks, mit denen ich schlechte Laune bekämpfe. Merke ich morgens schon, dass ich „mit dem falschen Bein aufgestanden bin“, feuere ich meist ein ganzes Maßnahmenpaket ab.

Meine Tipps gegen schlechte Laune

Normale Muffellaune kann man mit ein paar Tricks bekämpfen:

  • Sport – der Schlechte-Laune-Killer schlechthin – setzt Glückshormone frei und macht happy. Ja, es kostet Überwindung. Gerade, wenn man im Moment auf gar nichts Lust hat. Aber es lohnt sich! Immer!
  • Schokolade & Eis – geht immer. Wer nascht und dabei Trübsal bläst, hat das Konzept des Schlemmens nicht verstanden.
  • Viel Licht – an die frische Luft, Licht tanken.
  • Lachen – schau Dir lustige Filme an, blödele mit Freunden. Das mit dem Lachen funktioniert auch, wenn es künstlich ist. Probier es aus: einfach mal loslachen. Ohne Grund.
  • Genuss – gönn Dir was Schönes … einen Einkaufsbummel, einen tollen Tee, ein Entspannungsbad.
  • Lesen & Film – ein gutes Buch lenkt ab und lässt – wenn der Inhalt stimmt – schlechte Laune weichen. Gleiches gilt für spannende Filme, die einen für zwei Stunden in eine völlig andere Welt abtauchen lassen.
  • Musik – schwungvolle Rhythmen, die zum Tanzen einladen, können schlechte Laune effektiv vertreiben.
  • Menschen – suche die Nähe zu anderen, interessanten Menschen. Kotz Dich aus! Laber raus, was Dich bedrückt.

Was keine gute Idee ist: sich durch die schlechte Laune zu hindurch zu quälen. Lieber eine kurze Auszeit vom Alltag nehmen und danach wieder voll durchstarten, als mit halber Kraft durchhalten.

Schlechte Laune vs. Depression

Schlechte Stimmung haben wir alle mal. Das ist völlig normal und gehört zu einem gesunden Gefühlsleben dazu. Wenn sich das aber häuft und es Dich wirklich belastet, solltest Du mit einem Arzt darüber reden. Der kann schnell feststellen, ob es normale “schlechte Laune” oder aber eine ernsthafte Depression ist. Eine Depression gehört immer in ärztliche Behandlung. Die typischen Anzeichen einer Depression findest Du hier.

Hast Du ab und zu schlechte Laune? Einfach so oder nur, wenn es handfeste Gründe gibt? Was unternimmst Du dagegen? Hilft es? Hast Du gute Tipps gegen schlechte Laune, die hier fehlen? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern!!

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,57 von 57 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Wladimir Putin
» Donald Trump

Trackback-URL: