⚔ Journalist & Unternehmer
Sebastian Fiebiger

Sebastian Fiebiger

Sebastian Fiebiger

Sebastian Fiebiger

Jahrgang1976
BerufUnternehmer, Journalist
AusbildungDipl. Wirtschaftsinformatiker
WohnortBerlin
MitgliedschaftenPiratenpartei Deutschland, Reporter ohne Grenzen
InteressenBörse, Fotografie, Politik, Medizin, Technologie
LieblingsgetränkeClub Mate, Kaffee
LieblingsessenGrillhähnchen, Döner, Chili con Carne
Körpergröße1,82 m
LieblingstiereKatzen, Raubkatzen, Wolf, Esel, Husky
LieblingspolitikerPeter Altmaier, Gregor Gysi, Dirk Niebel, Friedrich Merz
SpitzenamenBasti, Batti, Baschdi, Langer

Bilder

Social & Kontakt

Blog
Facebook
Github
Twitter
Google+
Instagram
500px
Flickr
Xing
E-Mail

Politische Positionen

Atomenergie: nein
Auslandeinsätze der Bundeswehr: ja
Betreuungsgeld: nein
bedingungsloses Grundeinkommen: ja
Euro: ja
Homoehe: jain
IHK-Zwangsmitgliedschaft: nein
Leistungsschutzrecht: nein
Präimplantationsdiagnostik: ja
Rundfunkgebühren: ja
Sterbehilfe: ja
Todesstrafe: nein

Inspirierende Menschen

Menschen, die mich inspirieren:

  • Elon Musk
  • Jeff Bezos
  • Jason Calacanis
  • Martin Shkreli
  • David Servan-Schreiber († 2011)
  • Michael Parness („Waxie“)

Menschen, denen ich gerne zuhöre:

  • Richard Precht
  • Jan Fleischhauer
  • Julian Reichelt
  • Michael Wolffsohn
  • Henryk M. Broder

Artikel von Sebastian

Mottos & Glaubenssätze

„Ich bin dumm, aber schlau.“
„To get something you’ve never had, you have to do something you’ve never done.“
„Niemand stirbt für immer.“

FAQ

Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod?
JA

Glaubst Du an Gott?
NEIN

Glaubst Du an die Evolution?
JAIN

Woran glaubst Du dann?
Daran, dass kaum jemand die Antwort auf diese Frage verstehen würde.

Doch!?
Nichts existiert wirklich. Was auch beinhaltet, dass Nichts nicht existiert …

Likes

Lieblingsstädte: Berlin, London, Varna
Lieblingsland: Deutschland
Lieblingsinvestor: Warren Buffett
Lieblingsname: Hermann
Lieblingssportler: Lance Armstrong
Lieblingswissenschaft: Medizin
Lieblingswort: Nein
Lieblingsaktie: Amazon

Sport

Fußball (passiv, 1. FC Magdeburg)
Radsport (aktiv)
Taekwondo (aktiv)

Unternehmen & Beteiligungen

Softclick GmbH & Co. KG – 100%
Cynomic Internet GmbH – 100%
Jet Set Ventures – 100%

Lebenslauf

1994 Abitur am Stadtfeldgymnasium in Wernigerode
1995 Grundwehrdienst bei der Luftwaffe
1998 Gründung der Fiebiger & Stöber GbR
2000 Abschluß an der Hochschule Harz
2004 Gründung der Cynomic Internet GmbH
2005 Gründung der Softclick GmbH & Co. KG
2008 Gründung der Jet Set Ventures Inc.

Erfahrungen

1996-1998 freiberufliche Tätigkeit als Softwareentwickler
2000-2004 freier Dozent an der Hochschule Harz, Wernigerode
2001-2013 Head of Onlinemarketing VersiGate GmbH
2002-2005 freier Redakteur bei der Freenet AG
2002-2007 Daytrading für eigene Konten und zwei US-Broker

Abschlüsse

2000 Diplom-Wirtschaftsinformatiker als Jahrgangsbester
2002 Ausbildereignung (nach AEVO)

19 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 19 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 conny

    Hallo ich wurde beim klauen erwischt.es war wirklich keine absicht.ich habe angst das ich jetzt ins gefangniss muss.vor ca 5jahre wurde ich scjon mal vorbestraft wegen urkunden falschung u zwei jahre auf bewehrung.Was mache ich jetzt habe zwei kinder bitte um antwort

  • 🕝 Ilona Waldhardt

    Lieber Sebastian,

    ich habe gerade Deinen Bericht über die Weber – B Fraktur gelesen.
    Sehr interressant geschrieben . Auch sehr hilfreich ,wenn so jemand wie ich vor 4 Tagen dieselbe OP hinter sich hat.
    Ich danke Dir sehr für Deine offene Art die Dinge auf den Punkt zu bringen.
    Nun bin ich dran mich in Geduld zu üben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ilona

  • 🕝 Renate Schmidt

    Habe eine Fragew zur Weber B Fraktur,

    habe mir vor 5,5 Wochen eine Weber B Mehrfragmentfaktur mit Ruptur der distalen Syndemose des Vollkmannschen Dreiecks zugezogen beim Wandern in Bayern. Bin dort auch operiert worden und per ADAC nach Hause transportiert worden liegend. Der nachbehandelnde Chirurg hier am Ort weigert sich mir Physiotherapie zu verschreiben und meine Hausärztin hat mir 1 malig 6 mal verschrieben. Da ich Rentnerin bin und bestimmt etwas länger brauche was raten Sie mir für Übungen (diese Woche wird evtl. die Stellschraube entfernt). PS habe wegen eines Schulterbruches Probleme beim Laufen mit Krücken.
    Könnten Sie mir ein paar Übungen raten? S

  • 🕝 Simon

    Hallo Sebastian,

    habe deinen Artikel über Savants gelesen. Menschen sind unterschiedlich.

    Eine generalisierung oder „Standartaplikation“ irgendwelcher Mittel zur Fähigkeitserweiterung halte ich in der Breite nicht für Sinnvoll.

    Denn ich denke das unsere Kultur oder gar unsere Spezies nur so überlebensfähig ist wie die Bandbreite die durch die Diversität ihrer Mitglieder abgedeckt wird es ermöglicht. Eine natürliche Ergänzung der Gruppenmitglieder wäre der optimalfall (einer schmiert das Sandwich, weil er/sie es will, oder überhaupt kann).

    Alles im Leben hat Vor und Nachteile. Wenn ein jeder zurecht zufrieden ist, kann die Gesellschaft sogar hochdivers sein.

  • 🕝 Arzu Harms

    Hallo Sebastian
    Ich hab dein gelesen da du geschriben hast,was man über Obama halten sol.Meine Meinung ist das Präsident Obama der beste Präsident überhaubt ist,obwohl er nicht vieles geschaft hat,aber hat ja damit zutun dass hinter obama andee Leute sind,und er muss das machen was die anderen ihm befehlen.Da hat Obama nicht schuld.Er ist auch nur eine Marionette wie andere auch das problem sehen andere nicht was wirklich hinter steckt.Und deswegen weil viele Leute das nicht sehen,geben die die Schuld an den Präsidenten.Im Hintergrund läuft ja vieles anders ab.Das ist in der politik so.Ich finde er ist wirklich ein cooler typ.Sieht gut aus währe gerne seine Frau.Das ist meine persönliche Meinung zu Obama.Er ist auch sehr Menschlich hat früher Menschen geholfen die soziale probleme hatten.Finde ich ganz toll von ihm.

    Mit Frundlichen Grüssen Arzu Harms

  • Ja, die tatsächliche Entscheidungsgewalt des US-Präsidenten wird immer wieder überschätzt. Auch von den Kandidaten.

    Das gibt dann ein böses Erwachen nach dem Amtsantritt.

    Das ist aber vielleicht auch eine gute Nachricht. Gerade, wenn man an Trump denkt. So wird es für den neuen Potus auch schwer, das Land komplett zu ruinieren 😉

  • 🕝 Conny

    Hallo Sebastian,

    habe alles gelesen macht mir Mut nur eine Frage brennt mir noch auf den Nägeln.

    Ich habe ja so einen Walker bekommen und laufe ab und zu ein stück durch die Wohnung sollte man das bei so einen Bruch Fibula distal mit Syndesmose lieber lassen und nur liegen oder geht das Außerdem habe ich noch die Schiene von der Op die nutze ich weitestgehend nachts zum Schlafen Tagsüber habe ich zum Liegen nix drum ist das OK oder verkehrt wegen zusammenwachsen Dachte sind ja Schrauben drin-

    Kannst du mir da Erfahrungstip geben Wäre echt supi
    Danke im voraus

    OP am 13.12.2016

  • Hallo Conny,

    sorry, aber da kannst Du echt nur Deinen Arzt fragen. Nur der kennt Deinen Fall.

    Hat er nichts zum Walker gesagt?

    Ich hätte damals gerne einen gehabt, um beweglicher zu sein. Ging aber nicht, weil ich eine Knieschiene hatte. (bei mir war ja auch die Kniescheibe rausgehüpft)

    Ich hatte sonst aber nichts um Bein. Das Sprunggelenk war ja gut verschraubt. Nur Auftreten durfte ich halt nicht.

  • 🕝 manfred

    Hallo Sebastian,
    Ich hatte auch eine OP nach Weber B am Sprunggelenk.
    Das ist jetzt 14 Wochen her.

    Das Fußgelenk ist immer noch geschwollen und wird nach dem Laufen schnell dick.
    Offensichtlich ist noch immer eine Entzündung im Gelenk.
    Ist das normal u wie lange wird die Heilung wohl dauern?

    Hast du dazu Erfahrungen u. kannst mir eine Tipp geben?

    Grüße Manfred

  • Mein Fuß hatte auch lange eine Schwellneigung. Sprich einfach mit Deinem Arzt. Der kann Dich nochmal untersuchen und Dir sagen, ob er das für normal hält.

    Da bei einer Weber B Fraktur viel Gewebe ringsrum kaputt geht, kann Dir eine so spezifische Frage nur der behandelnde Arzt beantworten.

  • 🕝 manfred

    Danke für die Rückmeldung.

    Viele Grüße u. alles Gute

  • 🕝 Werner

    Hallo Sebastian,

    es gibt vermutlich große Unterschiede der Lebenerwartung.

    Ende 2010 wurde ich im Alter von 65 J..operiert, Diagnose Glioblastom Grad 4. Die Lebenserwartung wurde auf 2 Jahre geschätzt.

    Mitte 2011 bekam ich ein Rezidiv. Genau nach einem Jahr die zweite Operation und verstärkte Chemoterapie. Die Therapie hielt ich bis 2014 durch und durfte keine entsprechende Medizin mehr einnehmen (zu gefährlich).

    Seitdem alle 3 Monate eine MRT mit Kontrastmittel zeigt jedesmal kein Wachstum des Tumors mehr an.

    Heute lebe ich immer noch sehr gesund und aktiv (sehr viel Sport und gesunde Ernährung). „Sie sind ein Glückskind“, sagte ein Arzt.

    Deshalb an alle Leidensgenossen: Die Zähne zusammenbeißen und durchhalten!!

    Viele Grüße

    Werner

  • 🕝 Andreas

    Hallo Sebastian,
    habe eben deine Bericht mit großem Interesse gelesen. Habe mir im August 2016 eine Weber-B zugezogen und bin jetzt fast wieder voll einsatzfähig.
    Die volle Beweglichkeit bei Hochzeihen des Fußes ist noch nicht gegeben. Will das jetzt 2 Wochen bei einem Wanderurlaub trainieren.
    Im September soll das Material entfernt werden. Ärztliche Empfehlung: nach einem Jahr!

    Zur Materialentfernung habe ich noch einige Fragen:
    hast du das stationär oder ambulant machen lassen
    wurde die Narbe in gesamter Länge aufgeschnitten
    welche Einschränkungen muss man nach der Materialentfernung in Kauf nehmen
    Anzahl Krankenhaustage
    Anzahl Tage mit Gehhilfe
    wieder Physiotherapie oder reichen Eigenübungen
    Volle Belastbarkeit nach … Tagen
    Gruß
    Andreas

  • Ich habe Deinen Fragen mal zum Weber-B-Artikel kopiert. Hier in meinen Lebenslauf etc. passt er eher nicht hin:

    https://gesundheit.naanoo.de/blog/weber-b-fraktur

    Meine Antworten findest Du auch da.

  • 🕝 Barbara

    Hallo Sebastian
    Ich sehe mir gerade Stern TV an, dort wurde Methadon in Kombination mit Chemo gegen Gliobastom erfolgreich angewandt.

    Was kann man verlieren….

  • 🕝 Ich

    Hallo.Sebastian ! Habe deinen Artikel über Broiler gelesen.in der DDR durfte der Broiler nicht Hänchen genannt werden.das gab es doch in der“ BRD “ schon.in Bayern heißt es Hänel.und deswegen musste ein neuer Name her.der Broiler..der aus dem englischen kam.

  • 🕝 Rosemarie+Yilmaz

    Ich bin heute Abend von einer Biene gestochen worden und zwar ging es ganz schnell, ich hatte die Biene garnicht gesehen sie war in meiner Handtasche gesessen und meine Freundin ihr Sohn sagt noch zu mir
    Vorsicht eine Biene und ich bewegte meine Hand dawo die Biene gesessen war streifte ich mit meiner Hand und schon spürte ich einen Stich die mir sehr weh tat und konnte meinen Daumen kurz nicht bewegen und hatte solche Schmerzen und endlich bin ich nach Hause angekommen und habe gleich einen Essig Wasser bad für meinen Daumen gemacht und habe es in den Essig Wasser gebadet spürte ich ein brennen in meine Wunde und danach schaute ich ob ich eine stachel habe und keine gefunden und danach habe ich eine Zwiebel geschnitten und in meine Wunde gerieben
    Und ich spüre noch den stich und habe Schmerzen, die Schmerzen gehen langsam bis zu elebocken rauf und mein Daumen tut noch sehr weh trotz alles was ich jetzt mit Zwiebeln und Essig Wasser.
    Ich werde bis morgen abwarten ob der Schmerz bis dahin vergeht und wenn nicht dann ist mein erste Schritt ins Krankenhaus zu fahren.
    Ich hoffe das es besser wird

  • 🕝 Klaus

    Hallo Sebastian
    Wo ich hier genau bin, weis ich nicht. Habe nur die Frage gelesen, wer einen Glioblastom Betroffenen kennt. Leider kenne ich eine Betroffene. Meine Lebensgefährtin und Seelenverwandte. Diagnose kam Oktober 2016, maliges Glio der Stufe IV. Es folgte eine nicht so erfolgreiche OP, danach Bestrahlung und Chemo. Nächtelanges informieren, danach agieren. Jeder der mir über den weg lief bekam die info mit der bitte Informationen zu sammeln. Egal ob Freund, Bekannter oder Kunde. Es folgte: ernährungsumstellung, Fasten vor Chemo, Methadon und und und. Dann abbruch der Chemo denn es ging meiner Frau immer schlechter. Seit 2/2017 geht es auf Empfehlung eines Kunden einmal im Monat in die Tschechei zu „unserer Hexe“ und gleichzeitig hat eine neuartige Therapie mit Optune (Fa.Novocure) begonnen.
    Seit ende Juni kommt Optune nicht mehr auf den Kopf ( wir sind dieser Therapie aber verdammt Dankbar) . Momentan geht es nur alle 4 Wochen noch in die Tschechei um meine Frau von „unserer Hexe“ untersuchen zu lassen und neue Pilze zu bekommen.
    Die Dame hat einen Dr.Titel.
    Unser aktuelles Ergebniss: MRT vom Mai 2017, kein Tumor mehr zu erkennen. MRT vom August 2017, kein Tumor mehr zu erkennen.
    Diesen wenigen Zeilen hier gingen monatelange Kämpfe vorraus bis wir unseren Weg gefunden hatten. Meine Frau hat gelernt auf ihren Körper zu hören und so hat sie ihren Weg gefunden. Sie kann zwar noch nicht Auto fahren, ist aber viel mit ihrem 200er Roller unterwegs und geht schon wieder gerne mal shoppen.
    eine mailadresse habe ich angegeben. Gerne geben wir unsere Geschichte anderen Betroffenen weiter, dann liegt es an jedem selbst etwas daraus zu machen.
    Gruß klaus

  • 🕝 elisapeth

    Hallo,ich hab deine eine frage bezüglich auch den Augenzucken. leider konnte mir bis jetzt kein Arzt weiter helfen. ich weiss auch nicht ob ich bei ihnen richtig bin mit den fragen. Es fing bei mir vor 2 jahren das es aufeinmal bei mir in den rechten bein immer tiefer runter zog. Es strahlte etwa, in höhe unter der rechten rippe zum bein aus. je tiefer es in den bein zog um so mehr probleme hatte ich. als erstes war es ständiger durchfall, nach etwa 2 wochen verkrampfte mir die zunge immer, dann bekamm ich starke muskelzuckungen , nackensteifigkeit, missempfindungen in den Armen und Beinen und auch richtig starke zuckungen im augenlied. irgendwann hatte ich im rechten auge total schmerzen und plötzlich lief mir von innen unter dem auge aufeinmal dicker schleim in den halz runter. die augenzuckungen bzw die muskelzuckungen am ganzen körper waren bei mir sehr schlimm gewesen. man konnte es richtig in den beinen,armen und bauch sehen als ob sie sich bewegen würden sah es so aus. ich bekamm starke muskelschmerzen und irgenwie knirschte und krachte als meine schulter auch fiel mir das laufen schwer, die beine brannten total und die knie auf beiden seiten fingen an sich zu verhacken. mir sind die knie, zumindest kamm es mir so vor weg gerutscht. auch bekamm ich taubheitsgefühle. wurde leider zu dieser zeit von keinen arzt untersucht. die meisten beschwerden sind zwar weg gegangen aber micj hat das total fertig gemacht. ich bin seid dem extrem erschöpft, ich fühl mich als seih ich auf einem schlag um 10 jahre geältert. bis heutd zittert meine zunge noch aber nur an den seiten rändern und ich frag mich täglich woher das kommt. kann sowas denn wircklich psychisch sein?

Dein Kommentar:

« Impressum
» Nativendo

Trackback-URL: