• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Unternehmer
Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg (Foto: Frederic Legrand – COMEO | Shutterstock)

Wer ist Mark Zuckerberg?

Schnellleser: Mark Zuckerberg ist der Facebook-Gründer

Mark Zuckerberg ist ein us-amerikanischer Unternehmer. 2004 – im Alter von 20 Jahren – gründete er den Vorläufer des heutigen Social Networks Facebook. Facebook hat Zuckerberg zu einem Multi-Milliardär gemacht, der in den Top 10 der Forbes-Liste rangiert.

Zuckerberg ist seit 20012 verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt mit seiner Familie in Palo Alto.

Mark Zuckerberg war mit 23 Jahren der jüngste Self-Made-Milliardär.

Steckbrief

bürgerlicher NameMark Elliot Zuckerberg
Nationalitätus-amerikanisch
Geburtsdatum14. Mai 1984
GeburtsortWhite Plains (New York, USA)
SternzeichenStier
SpitznameZuck, Princely (seine Mutter nennt ihn so), Slayer
Augenfarbeblau
Haarfarberot
Körpergröße1,73 m
Religionjüdisch
BerufUnternehmer (Gründer des Social Networks Facebook)
StudiumInformatik, Psychologie (Harvard)
BeziehungenPriscilla Chan (Ehe)
Geschlechtmännlich
BesonderheitMark Zuckerberg ist farbenblind (rot-grün)
Vermögen10-20 Milliarden US-Dollar

Bilder

Biografie

Rein optisch könnte er Bill Gates Sohn sein – Mark Zuckerberg, der laut Forbes-Liste weltweit jüngste Self-Made-Milliardär. Zwar besteht dieses Vermögen bislang nur auf dem Papier und auf der Weltrangliste der Superreichen reicht es damit auch nur für Platz 785. Aber mit 23 Jahren sind die rund 1,5 Milliarden Dollar, auf die Zuckerberg taxiert sind, eine absolute Ausnahmeerscheinung. Nur wenige Milliardäre sind jünger als 40 Jahre.

Wie ist Mark Zuckerberg zum Milliardär geworden?

Wer in jungen Jahren reich werden will, muss in noch jüngeren Jahren damit anfangen. Zuckerberg hat im zarten Alter von 19 Jahren sein Studium an der Elite-Uni Harvard geschmissen, um seinen Internetträumen nachzujagen. Er gründete eine Community, mit der sich Studenten seiner Uni vernetzen konnten.

Das Besondere: Statt der damals üblichen Pseudonyme verlange die Plattform als eine der ersten eine Anmeldung mit dem Klarnamen. Diese Besonderheit wird als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren des Angebotes gesehen und wurde inzwischen von vielen Communitys weltweit kopiert. Schließlich wird die Recherche nach Freunden und Bekannten so ohne Absprache („Wie ist denn Dein Pseudonym bei XY?“) möglich.

2008 ist Facebook 5 Milliarden Dollar wert

Heute, nur 4 Jahre später wird Facebook auf einen Wert von rund 5 Milliarden Dollar taxiert – Tendenz steigend. Die Community hat sich rasend schnell auf der ganzen Welt ausgebreitet und verfügt inzwischen über mehr als 67 Millionen Mitglieder.

Mark Zuckerberg gibt sich in Interviews stets natürlich und bodenständig. So, als würde ihn der gigantische Erfolg der Plattform gar nicht überraschen. So hat er bisher auch alle Übernahmeangebote, die zu immer höheren Preisen erfolgten, dankend abgelehnt.

Dein Kommentar:
« Hillary Clinton
» Julian Assange