Literatur
Maries Reise von Marie Pohl

Der Sommer ist ideal um sich an den Baggersee in die Sonne zu legen, in einem Buch zu schmökern und zu träumen. Sommer ist aber auch Reisezeit. Warum also nicht beides verbinden und vom Reisen träumen?

Lesen - Entspannung pur

Lesen – Entspannung pur (Foto: Dudarev Mikhail | Shutterstock)

Eine Empfehlung hierfür ist das autobiographische Buch „Maries Reise“ von Marie Pohl. Die junge Frau Marie kündigt ihren Job, ihren Freund und ihre Wohnung und zieht los. Sie kauft sich ein around-the-world Flugticket um eine Weltreise zu machen. In neun Monaten sieben Länder erkunden und Leute in ihrem Alter fragen, was für sie Glück ist, was sie in ihrem Leben machen wollen. Ihre Reise beginnt in Havanna, führt über Buenos Aires nach San Fransisco, über Hanoi und Jerusalem nach Tbilissi und Helsinki. Als sie zurück kommt, setzt sie sich an den Computer und schreibt ein Buch über ihre Erfahrungen.

ANZEIGEN

Marie macht außergewöhnliche Begegnungen. Sie erfährt, welche Chancen junge Menschen im Kommunismus haben, träumt sich in die Welt des Tangos hinein und redet mit einem jungen Programmierer, der auf einmal Millionär geworden ist. Marie verliebt sich, sieht gefährliche Motorradrennen und erfährt wie sich ihre Generation im Krieg zurecht findet.
„Maries Reise“ ist ein Buch voller Träumereien, das mit viel Liebe geschrieben ist. Es behandelt die Probleme der heutigen Generation, die Qual der Tausend Möglichkeiten. Das Buch bringt zum Lachen, stimmt nachdenklich und macht Lust auf Reisen.

Hast Du das Buch gelesen? Hat es Dir gefallen? Schreib uns Deine Meinung – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Valentinstag – Geschichte, Datum und Bedeutung
» Angela Merkel

Trackback-URL: